Crashers dominieren gegen Eisbären

Im ersten Auswärtsspiel der Saison siegen die Chemnitzer mit 9:4 (3:1; 2:2; 4:1) gegen die Eisbären Juniors Berlin. Auffälligster Akteur der Partie ist der 19-jährige Davis Deinats, der mit 4 Toren maßgeblich Anteil am Sieg hatte.

 

Mit ausgedünntem Kader von nur 12 Feldspielern und zwei Goalies ging es am vergangenen Samstag im ersten Auswärtsspiel in die Hauptstadt. Mit im Gepäck die U20 Stürmer Marten Röher und Ege Sarman, die dem Kader im Kampf um die nächsten drei Punkte zusätzliche Stabilität verleihen sollten. 

 

Trotz Unterbesetzung starteten die Chemnitzer erfolgreich in die Partie gegen den bis dato Tabellenvierten der RLO 23/24. Bereits sieben Minuten nach Spielbeginn setzten die Jungs um Cheftrainer Jiri Charousek mit Davis Deinats das erste Ausrufezeichen. Auf Vorlage von Valentino Weißgerber schob Deinats den Puck am Berliner Keeper Lücke vorbei und brachte die Crashers in frühe Führung. Nur 51 Sekunden später legte Stürmer Tom Berlin nach und erzielte das zweite Tor für den amtierenden Meister.

Mit geschickten Spielzügen und guter Offensivarbeit kamen die Gäste immer wieder gefährlich nah vors Tor der Gegner und durften sich kurz vor der Pause kurzerhand belohnen. Deinats traf in der 16′ Spielminute zum 3:0 und baute die Führung für die Crashers weiter aus. Nach einer unglücklichen 2 Minuten Strafe gegen die Chemnitzer konnten sich die Berliner in Überzahl durchsetzten und trafen schließlich zum 1:3.

 

Nach einem starken ersten Drittel der Crashers schien der Anschlusstreffer der Gastgeber nach der Pause etwas überraschend. Auf Vorlage von Topfstedt traf Rehberg in der 27′ Spielminute zum 2:3 und brachte die Berliner wieder ins Spiel. Die Antwort der Chemnitzer auf das frühe Tor der Eisbären kam nur 38 Sekunden später. Das eingespielte Duo um Deinats und Berlin nutzte die Gunst der Stunde erhöhte auf 4:2. Die Intensität der Partie wuchs und beide Teams schienen im weiteren Spielverlauf immer mehr auf Augenhöhe zu sein. Mit Schröder trafen die Berliner in der 28′ Spielminute zum 3:4 und konnten den zwischenzeitlichen Rückstand von 0:3 weitestgehend aufholen. Kurz vor Schluss durften die Jungs um Mannschaftskapitän Scott Zierold jedoch erneut glänzen. Wieder war es die Vorlage von Tom Berlin, die es Stürmer Deinats ermöglichte, sich gleich das vierte Mal an diesem Tag aufs Scoreboard einzutragen.

 

Den Sieg vor Augen starteten die Crashers stark ins letzte Drittel und wussten die Berliner schnell unter Druck zu setzen. Nach dem Tor von U20 Spieler Marten Röher, setzten sich die Jungs aus Chemnitzer auch in Überzahl durch und erzielten in der 49′ Spielminute mit Valentino Weißgerber das 7:3. Nachdem der Berliner Keeper Lücke das Tor kurzerhand für einen weiteren Feldspieler verließ, nutzte Simeon Friedrich seine Chance und traf im Alleingang zum 8:3. Der krönende Abschluss war Crashers Verteidiger Jean-Luc Töpker, der in der 54′ Spielminute auf 9:3 erhöhte und den Auswärtssieg klar machte. Zwei Minuten vor Schluss traf der Berliner Klein zum 4:9 Endstand.

 

Schließlich gewinnen die Chemnitz Crashers auch ihr zweites Pflichtspiel und empfangen kommenden Samstag, 07.10. den Aufsteiger Adler Berlin.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans, die unsere Jungs in Berlin lautstark unterstützt haben!

 

TORFOLGE (1:3; 2:2; 1:4):

0:1 Davis Deinats  (Valentino Weißgerber, Sebastian Kneuse) 07:31

0:2 Tom Berlin (Simeon Friedrich) 08:22

0:3 Davis Deinats (Tom Berlin) 15:45

1:3 Lukas Rehberg (Felix Kübler, Georg Ginsburg) 19:35

2:3 Lukas Rehberg (Lukas Topfstedt) 26:11

2:4 Davis Deinats (Tom Berlin) 26:49

3:4 Nico Schröder (Milan Klein) 27:39

3:5 Davis Deinats (Tom Berlin, Jean-Luc Töpker) 39:20

3:6 Marten Röher (Jean-Luc Töpker, Tom Berlin) 47:45

3:7 Valentino Weißgerber (Simeon Friedrich, Sebastian Kneuse) 48:54

3:8 Simeon Friedrich 51:18

3:9 Jean Luc Töpker 53:21

4:9 Milan Klein 57:50