Crashers ohne Probleme gegen die Blues

Nach knapp vier Minuten war der Spielausgang klar. Ambitioniert arbeitende Crashers dominierten vom Tempo leicht überforderte Berliner. Rudolph, Stiegler und Hirsch brachten die Crashers im ersten Drittel mit 3:1 in Führung. Gleich noch einmal Rudolph, Stiegler und Hirsch sowie Kneuse erhöhten im Mitteldrittel auf 7:1. Fritz, Charousek und Novotny machten im dritten Drittel mit den Toren acht bis zehn den Sack zu.

 

Dem verletzten Berliner Hendriks wünsche wir schnelle Genesung!

 

Mit vier Siegen nach fünf Spieltagen bleiben die Crashers klar auf Play-Off-Kurs. Wobei mit FASS, Schönheide und Niesky in den nächsten Spielen echte Kracher auf die Chemnitzer treffen.

 

Heiß wird es im Küchwald am 26. Oktober. Dann geht es ab 17 Uhr im Derby gegen die Schönheider Wölfe. „Wir freuen uns riesig auf‘s Derby. Vor allem auf die Wölfe-Fans. Was die bisherigen vier Siege aus fünf Spielen auf den Saisonausgang bedeuten könnten, erfahren wir spätestens zum Derby“ blickt der Sportliche Leiter, Torsten Buschmann, voraus.