Der Kader der Chemnitz Crashers wächst um zwei weitere Stürmer

Mit Tim Berlin ist ein Spieler dabei, den wir vor einigen Wochen bereits als Abgang vermeldet haben. Doch manchmal kommt es eben anders. Denn Tim hat sich sehr kurzfristig entschieden, seine Schule im kommenden Jahr in der Heimat zu beenden.

 

„Tim hat Potential. Definitiv. Aber er muss noch viel lernen. Als Eishockeyspieler hat er tolle Voraussetzungen: er ist groß, rubost und hat einen super Schuss“, so Trainer Rentzsch.
Der Zweite im Bunde ist auch kein Unbekannter. Mit Yannek Seidel schließt sich ein junger Stürmer den Chemnitz Crashers an, der bereits vor zwei Jahren schon einmal das Crashers Trikot trug. Den vergangenen Winter verbrachte Yannek in Canada, wo er auch weiter Eishockey spielte. Im Oktober beginnt Yannek ein Lehramts-Studium.

 

„Ich bin wieder richtig heiß auf Eishockey und kann es kaum erwarten, dass es losgeht“, erzählt der 19-Jährige.

 

Trainer Rentzsch: „Beide Spieler werden schon kommenden Samstag gegen Bietigheim auflaufen und zeigen, was sie können. Zusätzlich werden Tim und Yannek im U20-Team aushelfen können.“

 

Hey Jungs, herzlich willkommen im Team!

 

Leider nicht mehr im Kader steht Lars Schmohl. Der gebürtige Nürtinger beendet die erste Etape seines Studiums in Chemnitz und wird im Oktober seinen Master in Stuttgart beginnen.

 

Lars, wir danken Dir für Deine tollen Leistungen im Crashers-Trikot und wünschen dir für deinen weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg.