Derbysieger, Derbysieger, Hey, Hey

Was für ein großartiger Auftritt unserer Crashers!
Vor 1386 Zuschauern gewinnen die Chemnitzer hochverdient mit 7:3 (2:0; 1:1; 4:2) gegen den amtierenden Meister und Tabellenersten Schönheider Wölfe.

Nach FASS Berlin schlagen die Jungs von Cheftrainer Jiri Charousek innerhalb von drei Wochen zwei Topteams der Liga. Somit setzen die Crashers ihre souveräne Siegesserie fort und sichern sich im Kampf um die Tabellenspitze drei (sehr) wichtige Zähler.

 

Der bis dato ungeschlagene Meister aus Schönheide startete ungewohnt zurückhaltend ins vergangene Pflichtspiel und ließ trotz hohem Spielniveau immer wieder Kontermöglichkeiten für die Jungs um Mannschaftskapitän Michael Stiegler zu. Es dauerte knapp acht Minuten bis Novotny den Puck das erste Mal diesen Abend ins gegnerische Tor beförderte und die Crashers in frühe Führung brachte. In Unterzahl verteidigten die Hausherren schließlich souverän das eigene Tor und erarbeiteten sich in der 12‘ Spielminute eine Großchance: In einem spektakulären Konter nutzte Werner den Moment der Stunde und erzielte das 2:0.
Nach der Pause war das Kräfteverhältnis beider Teams ausgeglichener den je. Die Wölfe erhöhten den Druck und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Chemnitzer. Dem hohen Niveau der Gäste hielten die Crashers jedoch stand und versenkten den Puck durch Lenk (36’) das dritte Mal an diesem Tag ins Tor der Wölfe. Kurz vor der Pausensirene traf Schönheide zum 3:1.
Das letzte Drittel hatte es durch und durch in sich und war nichts für schwache Nerven. 48 Sekunden nach dem Treffer der Wölfe (41’) traf Novotny (43’) für die Hausherren das zweite mal an diesem Tag und baute die Führung der Chemnitzer auf 4:2 aus. In Überzahl gelang es Mannschaftskapitän Stiegler (45’) den 5. Treffer gegen Schönheide zu erzielen. Novotny (50‘) und Zierold (50‘) erhöhten schließlich auf 7:2. Kurz vor Schluss gelang den Gästen das 7:3.

 

Mit 33 Punkten aus 15 Spielen vergrößert die Mannschaft um Mannschaftskapitän Michael Stiegler (vorerst) den Abstand zum Tabellendritten FASS Berlin. Kommenden Freitag, 30.12. treffen die Crashers auf den Tabellenvorletzten Tornado Niesky.