Crashers mit Kantersieg in Dresden

Was für ein Spiel! Mit einem starken 11:0 (4:0; 1:0; 6:0) gewinnen unsere Chemnitzer im gestrigen Auswärtsmatch gegen den Tabellenvorletzten aus Dresden und können den Eislöwen erneut drei Zähler abknüpfen.

 

Bereits zu Beginn des 1. Drittels dominierten die Chemnitzer das Spiel und konnten mit Sittel (3‘) und Novotny (3‘) nach wenigen Minuten in Führung gehen. Die Jungs um Mannschaftskapitän Michael Stiegler erarbeiteten sich schnell ein Chancenübergewicht und erhöhten schließlich durch Neumann (11‘) auf 3:0. Noch vor der Pausensirene erzielte Hirsch den 4. Treffer.

Nach der Pause fiel es den Crashers schwer, in die Partie zurückzufinden und ihre Chancen nutzen zu können. Es dauerte 34 Minuten bis Hirsch den Knoten lösen konnte und auf 5:0 erhöhte.

Das letzte Drittel war buchstäblich ein Torspektakel. Die Chemnitzer waren das spielbestimmende und ließen den Eislöwen zu keiner Zeit eine echte Chance. Neben Werner (47‘) und Galvez (51‘) konnte sich Hirsch gleich das 6. Mal (46’ 49’ 53’ 59’) in dieser Partie auf dem Scoreboard eintragen.
Die Krönung des Tages war der 2. Shut-Out der Saison 22/23 durch unseren starken Torwart Mark Arnsperger.

 

Mit dem Sieg gegen die Eislöwen gewinnen die Chemnitzer bereits das 4. Pflichtspiel in Folge.