Was für ein geiles DERBY

Unsere Crashers unterliegen den Schönheider Wölfen vor einer Rekordkulisse von 1.576 Zuschauern knapp mit 4:5 (1:1, 2:1, 1:3).

 

Die Jungs aus Chemnitz lieferten sich im Spiel gegen den aktuellen Meister und Titelfavoriten der Regio-Ost ein enges Kopf an Kopf Rennen. Nach dem Führungstreffer durch Hirsch in der 7‘ Spielminute, glichen die Gäste noch im 1. Drittel durch Heinz (12‘) aus. In einem hart umkämpften ersten Drittel ging es Unentschieden in die erste Drittelpause. 

Zierold (25’) und Fritz (32‘) brachten unsere Männer erneut in Führung. Den Anschlusstreffer der Wölfe erzielte Rubes zwei Minuten vor Schluss des 2. Drittels.
Auch im letzten Drittel bewiesen die Jungs um Mannschaftskapitän Michael Stiegler Stärke und Entschlossenheit. Jedoch konnten sich die Chemnitzer nicht bis zur Schlusssirene behaupten. Nachdem Heinz (47‘) das 3:3 schoss, konnte Novotny sechs Minuten vor Schluss die Crashers wieder in Führung bringen. Kurz vor Schluss erhöhten die Wölfe den Druck und glich durch Rubes (58‘) aus. 10 Sekunden vor Schluss brachte Richter den Puck zum 4:5 Endstand im Gehäuse von einem stark haltenden Kevin Kopp unter.

 

Mit 12 Punkten rangieren die Chemnitzer weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz hinter Fass und Schönheide.

Im nächsten Auswärtsspiel am 12.11, 19:00 Uhr gegen FASS Berlin kämpfen unsere  Crashers um die nächsten Punkte.

Alle Fans sind recht herzlich eingeladen, unsere Jungs in der Hauptstadt zu unterstützen!