Chemnitz Crashers holen wichtige Punkte

Ja, sie können es doch! Die Chemnitz Crashers gewinnen vor 326 Zuschauern gegen den ESC 2007 Berlin mit 6:2 – 3:1; 0:0; 3:1. Damit hält das Team um das Trainerduo Rentzsch/Stiegler in der Regionalliga Ost Anschluss an die ersehnten Play-Off-Plätze. Nach sieben Spielen stehen dennoch nur magere neun Punkte auf dem Crashers-Konto.

 

Bis auf den mit Handbruch verletzten Kenneth Hirsch und auch noch ohne Daniel Haid, konnten die Chemnitz Crashers personell aus dem Vollen schöpfen. Die Torschützen für die Crashers waren Michael Stiegler, Sven Rutsatz, Tobias Rentzsch, David Weitz und 2x Jan Nekvinda. Entscheidend für den Sieg war wie in den Spielen zuvor die Effektivität im Powerplay. Drei der sechs Tore erzielten die Crashers in Überzahl.

 

Die nächsten beide Spiele sind enorm wichtig im Kampf um die ersten vier Plätze. Am 04.11. gastieren die Chemnitz Crashers in der neuen Eisarena von ELV Tornado Niesky​. Und am 11.11. sind die wiedererstarkten und aktuell tabellenführenden Berlin Blues​ zu Gast im Wohnzimmer der Crashers. Spielstart 17:00 Uhr!

Bis dahin!

 

Erfolgreich war die U19 Bundesligamannschaft in Essen. Mit sechs Punkten kehrte das Team nach zwei intensiven und von beiden Teams robust geführten Spielen aus dem Ruhrgebiet zurück nach Chemnitz. Das Samstagsspiel ging mit 3:1 und das Sonntagsspiel mit 2:1 an die Young Crashers. Max Weigandt und Viktor Braun konnten sich mit je zwei Toren bei einer insgesamt tollen Teamleistung besonders in Szene setzen. Damit bleibt das Team vor Kassel und hinter Weißwasser auf dem zweiten Tabellenplatz in der DNL2 Nord.