Einmal Crasher, immer Crasher

Fans wählen Kevin Kopp zum Spieler der Saison 2016/17
Er gehörte zu den ganz Jungen im CRASHERS-Team. Und schaffte es auf Anhieb, vom Publikum zum wichtigsten Spieler der Saison gewählt zu werden.

 

Der erst 16-jährige Kevin Kopp stammt aus dem Nachwuchs der Schönheider Wölfe. Schon früh war er durch Spielgemeinschaften mit Chemnitz verbunden gewesen. Seit drei Jahren lernt Kevin am hiesigen Sportgymnasium. Er ist wegen der super Trainingsbedingungen und der engen Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein extra mit der Familie nach Chemnitz gezogen. Und das hat sich gelohnt. Kevin hat sich während dieser Zeit sowohl sportlich als auch menschlich toll entwickelt.

 

Der 1,86m große Torhüter wird kommende Saison mit der Rückennummer 33 auflaufen. Überwiegend wird Kevin das Tor der DNL2-Mannschaft hüten, mit der er 2017/18 auch Meister werden will. Die CRASHERS gehören seiner Meinung nach mindestens ins obere Tabellendrittel.

 

Kevins Stärke ist das Stellungsspiel im Tor. Peinlich sind dem Linksfänger tänzerische Auftritte nach Spielen. Noch! Denn die ein oder andere Showeinlage nach fettem Sieg muss sein. Wir sind jetzt schon auf seine Choreografien gespannt…

 

Kevin ganz privat: „Mein Vorbild ist Matt Murray. Der Held meiner Kindheit dagegen war Robert Müller. Eishockey spiele ich, weil ich echt Spaß daran habe und auch meine Zukunft darin sehe.“

 

Kevin, warum Crashers?: „Vor allem wegen des familiären Umfelds.“